Die Bäume lassen ihre bunten Blätter fallen, die Temperaturen sinken, die Tage werden wieder kürzer – wir sind mitten im Herbst angekommen. Die Natur bereitet sich auf den Winterschlaf vor und zieht ihre Energie zurück in die Erde. Das hat auch Auswirkungen auf uns Menschen. Wir haben mehr das Bedürfnis nach Ruhe, nach warmem Essen und Trinken, nach Gemütlichkeit in unseren vier Wänden. Was für eine tolle Zeit, um diese zu zweit zu genießen. Doch wer meint, dass wir in jeder Hinsicht zurück rudern, irrt. Denn unsere Hormone kommen jetzt erst richtig in Schwung. Kuscheln ist angesagt. Wie amerikanische Hormonforscher sowie der Münster Hormonspezialist Eberhard Nieschlag herausgefunden haben, erreichen unsere Sexualhormone in der dritten Jahreszeit ihren Höhepunkt. Denn die männliche wie weibliche Hormonproduktion wird durch den Zyklus der Natur beeinflusst. Im Herbst ist diese besonders aktiv und sorgt für hohe Testosteron- und Östrogenwerte. Das macht Lust auf Zweisamkeit.

Mein Tipp an Euch: nehmt Euch gerade jetzt mehr Zeit für Euch, macht einen romantischen Herbst- Spaziergang durch die bunte Blätterwelt, wärmt Euch gegenseitig vom nass-kalten Wetter. Schenkt euch kleine Berührungen und Streicheleinheiten.  Genießt den Körperkontakt des anderen. Denn Berührung beruhigt unser System und ist Seelen-Wellness pur. Schafft euch kleine Inselchen im Alltag in der ihr eure Zweisamkeit bewusst genießen könnt, ohne Gedanken an gestern oder morgen. Und wenn sich dadurch die Lust auf mehr entfacht… go for it J