Ein erholsamer Schlaf ist wichtig für Eure Hormonbalance, Euer Wohlbefinden und Eure Ausgeglichenheit. Hier sind für Euch 5 wertvolle Tipps für einen guten Schlaf:

  • 30- Minuten-Ritual: kleine Kinder werden mit Schlafritualen auf das Zu-Bett-Gehen vorbereitet und auch uns Erwachsenen hilft das tägliche Ritual, um von der Aktivität des Tages in die Ruhe zu finden. Gönne Dir daher täglich vor dem Zu-Bett-Gehen 30 Minuten für Dich, um die Geschehnisse des Tages zu verarbeiten. So nimmst Du davon auch weniger mit ins Bett. Die nachfolgenden Tipps lassen sich wunderbar in Dein Ritual aufnehmen.
  • Schlaffördernde Tees: ob Melisse, Lavendel oder Baldrian, Mutter Natur hat uns allerlei Kräuter geschenkt, um unseren Körper und Geist zur Ruhe zu bringen, Stress abzubauen und zu entspannen. Gönne Dir eine Tasse eines solchen Entspannungstees, während Du den Tag ausklingen lässt. Genieße dabei jeden Schluck und spüre die Wärme, die der Tee in Deinem Bauch hinterlässt. Diese Tees findest Du als Heiltees in Drogeriemärkten oder in der Apotheke.
  • Schlummer-Menüs: Mit vollem Magen kann man schlecht schlafen. Und selbst wenn Du zu der Sorte Mensch gehörst, die vollgefuttert gut einschlafen könne, so ist der Schlaf dennoch alles andere als erholsam für deinen Körper. Versuche daher am Abend eher etwas Leichteres zu Essen. Ein warmes Gericht unterstützt zusätzlich. Wunderbar eigenen sich z.B. gekochtes / gebratenes Gemüse, Gemüsesuppe, Fisch, Hähnchen oder Tofu.
  • Gutes Raumklima: Dein Schlafplatz sollte Deine Wohlfühloase sein. Sorge dafür, dass du gut lüftest, bevor Du schlafen gehst. Am besten schlafen wir in kühleren, dunklen und stillen Räumen. Versuche daher, mögliche Licht- und Geräuschquellen möglichst auszuschalten. Auch zu viel Elektrosmog wirkt sich negativ auf die Schlafqualität aus. Mach Dein bzw. Euer Schlafzimmer zu Eurer Kuschel- und Erholungshöhle.
  • Gedanken fließen lassen: Nimm Dir vor dem Zu-Bett-Gehen Zeit, um nochmals Deinen Tag Revue passieren zu lassen. Schreibe gerne Deine Erkenntnisse in ein Tagebuch. Schreibe Dir einfach alles von der Seele, was Du noch loswerden möchtest. Um den Tag gut abzuschließen und Deinen Geist auf positive Wahrnehmungen zu trainieren, empfehle ich Dir, mit Deinen 3 Highlights des Tages abzuschließen. So zauberst Du noch ein kleines Lächeln auf Dein Gesicht, bevor Du den Tag verabschiedest.

Lass mich gerne wissen, welche Tipps Dir am besten helfen oder was Du für Dich gefunden hast, um Deinen Schlaf zu verbessern.
Ich freue mich, wenn Du hier einen Kommentar hinterlässt.

Deine Sandra

 

(Foto – Unsplash)